NEWS von Dienstag, 08.05.2018

Der MTZV informiert:
„Drei-Länder-Challenge Deutschland – Slowenien – Österreich“

Die Rennvereine von München-Daglfing (Deutschland) und Baden (Österreich) sowie der slowenische Verband haben einen Länderkampf in drei Vorläufen und einem Finale vereinbart, der in dieser Form erstmalig ausgetragen wird. Er richtet sich in den Vorläufen an 3j. und ältere Pferde aller Länder mit einer Startsumme bis maximal 30.000 Euro.

 

Vorläufe:

Die Vorläufe finden am 26. August (Ljutomer/ SLO, Baden/ A) bzw. am 27. August in München-Daglfing (D) statt. Die Distanzen und Dotationen in den Vorläufen obliegen den jeweiligen Veranstaltern. Es qualifizieren sich jeweils die vier Erstplatzierten dieser Vorläufe für das Finale. Diese können durch ihre Gewinne in den Vorläufen über die Startsummengrenze von 30.000 Euro hinauskommen, dürfen aber spätestens am 2. September letztmalig in einem anderen Rennen antreten.

 

Finale:

Das Finale findet am Dienstag, 11. September, in Baden statt und führt über 2.600 Meter mit Autostart. Die Startnummern 1 bis 12 werden am Montag, 3. September, um 10 Uhr im Renn-Sekretariat von Baden unter notarieller Aufsicht verlost. Die Dotation beträgt 10.000 Euro und wird auf sechs Preisgelder verteilt. Das Rennen wird im Rahmen der Badener PMU-Veranstaltung durchgeführt und versteht sich als „Einladungsrennen“ ohne Einsätze und andere Spesen beim veranstaltenden Verein in Baden. Als Fahrer zugelassen sind Berufsfahrer mit gültiger Lizenz und Amateure, die zu 100% Besitzer des jeweiligen Pferdes sind und mindestens 40 Siege, die offiziell beim jeweiligen Verband registriert sind, erzielt haben.

 

Der Badener Trabrenn-Verein freut sich schon jetzt auf einen in dieser Form bisher noch nie durchgeführten Länderkampf und lädt am Vorabend des Finales, Montag, 10. September, zu einem geselligen Beisammensein in die Restauration „Rotunde“ am Rennplatz ein.

 

In Zusammenarbeit

Gerhard Reichebner ( BTV-Vizepräsident ) - MTZV-Team

(BTV-Vizepräsident)