NEWS von Dienstag, 25.08.2020

Nachschau 25.08.2020
Bajaro BR mit einem Sieg auf dem Derby-Pfad

Thorsten Tietz war an diesem PMU-Vormittag in München-Daglfing zu Gast und musste bis zum letzten Rennen auf einen Sieg warten. Dieser fiel aber beeindruckend aus, denn Bajaro BR, Derbykandidat der Trainergemeinschaft Gramüller / Sparber setzte sich bald nach dem Start an die Spitze, marschierte in der Folge klar vor dem Feld und konnte im Ziel mit einem überlegenen Weile-Sieg in 1:19.5 / 2.100 m anschlagen, wobei er den letzten Kilometer in 15er-Zeit durchlief. Gut gefiel Skydance BR beim Debüt, die mit einem Ehrenplatz überzeugte und vor Gri Ravenna blieb, die mit einem guten Schlussakkord gefiel.

Turbulent ging es in der Auftaktprüfung zur Sache, denn als Erster passierte Lukas Strobl mit National Pride die Linie konnte sich aber nicht lange über den Sieg freuen, denn die Rennleitung legte gegen die Wertung ihr Veto ein. Eine Runde vor Schluss hatte Lukas Strobl die Innenkante verlassen, hatte dabei allerdings die an seiner Seite befindliche Escada in die dritte Spur verschickt, die so die gute Position im Rücken von Lord Good Wood verlor. Nachdem Escada im Ziel nur eine Länge von National Pride geschlagen war, der zu Beginn des Einlaufs das Kommando übernommen hatte. Die Rennleitung beurteilte diese beträchtliche Störung als rennentscheidend und setzte National Pride hinter Escada zurück. Rang drei belegte dahinter Suarez, der nach aufwändigem Rennverlauf die beiden Kontrahenten passieren lassen musste.

Rudi Haller siegt doppelt

Zwei Treffer feiern konnte Rudi Haller. Zunächst steuerte der Aschheimer den österreichischen Derby-Kandidaten Italiano KP zu einem leichten Sieg über Ain’t She Perfect, die sich als hartnäckige Kontrahentin erwies und dem vierjährigen Wallach lange Zeit Paroli bot. Erst auf den letzten Metern setzte sich der El Nino-Nachkomme ab und holte sich damit den dritten Sieg des Jahres. Ein zweiter Treffer gelang Haller mit Giacomo Pastor. Der Pastor Stephen-Wallach konnte Theresa Viking und Gamble and Hope sicher in die Schranken verweisen und startete mit seinem dritten Sieg in Folge die Serie.

Saisontreffer Nummer zwei für Andreas Schwarz

Lange Zeit nur selten im Sulky gesehen hat man Andreas Schwarz, der nun aber wieder einen Traumpartner gefunden hat. Lorenzo Rosso und der Weltrekordler gingen nach dem Start an die Spitze, vollzogen unterwegs eine Rochade mit dem munter angreifenden Lord Good Wood, der sich im Schlussbogen mit einem Fehler verabschiedete und hatte in der Distanz ausreichende Reserven um den durch die zweite Spur erneut stark laufenden Flash Gordon sicher in Schach zu halten.

Im Rahmen der vier Rennen konnte Daglfing in Frankreich erneut einen Umsatz von über 1 Million EUR verzeichnen, sodass der PMU-Sprint am Dienstag ohne Publikum erneut zufriedenstellend verlief.

Weiter geht es in Daglfing schon am Sonntag wenn ab 14:00 Uhr neun Rennen auf der Karte stehen. Highlight sind eine V6-Wette mit 5.000 EUR Garantie incl. 1.000 EUR Jackpot und eine Viererwette mit 3.000 EUR Garantieauszahlung. Da weiterhin keine Zuschauer zugelassen sind, kann der Renntag wieder über die üblichen Wege verfolgt werden.