NEWS von Dienstag, 09.06.2020

Vorschau 13.06.2020
Bayerns Dreijährige schreiten ohne Publikum zum ersten Derby-Test

Drei Samstagstermine stehen im Juni in Daglfing unter Ausschluss des Publikums auf dem Programm. Den Auftakt macht an diesem Sonnabend ab 15:40 Uhr der Renntag rund um die erste Teilprüfung der Daglfinger Dreijährigen-Offensive, aus der im vergangenen Jahr mit Rancoon und River Flow und Real Perfect drei Derby-Finalisten hervorgingen. In diesem Jahr schienen die Weichen für ein großes Starterfeld auf grün gestellt, denn in Bayern sind eine Vielzahl talentierter Dreijähriger stationiert. Allerdings hielten sich einige Quartiere vornehm zurück, sodass zum Auftakt um 6.000 EUR im 9.Rennen lediglich sieben Dreijährige, teils mit Derby-Ambitionen an der Startstelle zu finden sind. Dank seiner Erfahrung und einem tollen Ehrenplatz hinter Black Jack ist Business Class mit Gerhard Biendl die Favoritenehre zuzubilligen. Messen muss sich der Hengst mit Nando d’Amore, der nach starker Quali beim Debüt einen Ehrenplatz hinter der hoch gehandelten Better Be Royal belegte und nicht weit von Sepp Franzls Stuten-Derby-Kandidatin landete. Der Start sollte ihn gefördert haben, sodass wir den Hengst etwas stärker einschätzen, als Heck M Eck, der im vergangenen Jahr bereits ein Zuchtrennen in Österreich für sich entscheiden konnte, als den aus Österreich anreisenden Patron Viking, der im vergangenen Jahr in einer Breeders Crown-Entlastung gefiel und als die zweite Biendl-Farbe Agave d’Anerol, die um die Platzgelder kämpfen sollten.

Zum Auftakt messen sich die Derby-Aspiranten Al Capone und Eaton mit sieben Gegnern, wobei Governor New York in den Endkampf eingreifen können sollte. Ein Handicap-Treffer könnte im Sea Cove-Preis für Man in Black fällig sein, der es in diesem Rennen so passend wie lange nicht antrifft und Gegner wie David As und DJ d’Urfist in Schach halten sollte.

V6-Wette mit 6.000 EUR Garantie

Die V6-Wette des Tages mit Garantie und Jackpot startet mit dem 3. Rennen. Gute Chancen auf einen Sieg hat zum Auftakt L’Amicus, der sich jüngst zwei formstarken Stuten beugen musste und nun einiges nachholen kann, wenn er Italiano KP, Lord Bo und Versailles Diamant die Eisen zeigen kann.

Zwischen Cataleya und Royal Beauty sollte die Entscheidung im Eidelstedter-Rennen fallen, ehe im Varenne-Pokal aus zwei Bändern Bellini Rosso den Kampf gegen die bestens aus der Corona-Pause gekommenen Zucchero und Blue Edition aufnimmt.

Farvala Ace kann nach ihrem jüngsten Sieg beurteilt gegen Desiree Star, Elixir d’Andain und Daddy Cool Blue sofort nachlegen und peilt den Sieg in der Trotteur Francais-Prüfung des Tages an.

Mit 15 Pferden besetzt ist der Preis der Elitloppet-Sieger, wobei auf Handicap-Ebene mit Belmont, Windhund, Fanfan de Jalousie, Holiday Dragon und Valencia mehrere Kandidaten für den Sieg in Betracht zu ziehen sind.

Viererwette mit 3.500 EUR Garantie

Auch in der Viererwette wartet eine interessante Garantie, wobei Seriensieger Kentucky Bo gegen Cachamour, Baxter Hill, Samir und Pompano Julian einen weiteren Sahne-Tag benötigt um den vierten Sieg in Folge zu feiern.

Eine weitere Serie bestand haben könnte im Permit-Preis denn Far West musste in diesem Jahr noch keinen Gegner vor sich dulden und kann gegen Omega Man, Nashua und Provenzano einen weiteren Treffer einplanen. Zum Abschluss der Karte sind mit Gabalier, Tyron Hill und Quality Control drei weitere Pferde mit Derby-Nennung unter Order, die sich gegen Esprit d’Amour durchsetzen müssen, die beim Jahresdebüt alleine dem sehr starken Lorenzo Rosso den Vortritt lassen musste.

11 Rennen am Samstag ab 15:40 Uhr in München-Daglfing

Tipps:

1.Rennen:     Eaton - Al Capone - Governor New York
2.Rennen:     Man in Black - David As - DJ d’Urfist
3.Rennen:     L’Amicus - Italiano KP - Lord Bo
4.Rennen:     Cataleya - Royal Beauty - Flash Gordon
5.Rennen:     Blue Edition - Zucchero - Super Pro
6.Rennen:     Farvala Ace - Desiree Star - Elixir d’Andain
7.Rennen:     Belmont - Windhund - Fanfan de Jalousie
8.Rennen:    Kentucky Bo - Cachamour - Samir
9.Rennen:     Business Class - Nando d’Amore - Heck M Eck
10.Rennen:     Far West - Omega Man - Nashua
11.Rennen:     Esprit d’Amour - Gabalier - Tyron Hill