NEWS von Freitag, 21.06.2019

Nachschau: Donnerstag, 20.06.2019
Turbulenter Auftakt zum wettstar.de - Großer Preis von Bayern

Turbulenter Auftakt zum wettstar.de - Großer Preis von Bayern

Ein großes Programm mit 12 Rennen, einem Frei für Alle dotiert mit 20.000 EUR und jede Menge Wett-Highlights so war er angelegt der Renntag um den wettstar.de – Großer Preis von Bayern und das Publikum kam in großer Zahl nach Daglfing und sorgte für gute Stimmung. Das allerdings nur bis nach dem 6. Rennen, denn dann setzte sintflutartiger Regen ein, überflutete die Bahn und trieb tiefe Furchen in den Sand, sodass gegen 17:30 Uhr nach Beratungen von Rennleitung, Vorstand und einigen Aktiven die restlichen sechs Rennen abgesagt und auf den folgende Mittwoch verschoben wurden.

Dennoch hielt das Programm bis zum Zeitpunkt der Absage einige Highlights bereit, die einem Renntag dieser Güte zur Ehre gereichten.

So begann der Tag mit einem Sieg für den von Josef Franzl  trainierten Airborne, der sich schnell das Kommando sichern konnte und nach einem langsamen mittleren Teilstück an der Spitze mächtig Fahrt aufmachte und so zu einem überlegenen Sieg gegen Fiana de Touchyvon und Edel Lola kam.

Das Stefan Hofmann-Gedenkrennen für die Klasse bis 42.500 EUR bot eine hervorragende Leistung von Cachamour, der Eingangs zum Hacker-Pschorr-Bogen am Führenden Desert King vorbei das Kommando übernahm und die Konkurrenz in der Distanz sicher im Griff behielt. Velvet Affair holte sich mit feinem Speedeinsatz an Desert King vorbei das zweite Geld, während der Franzl-Schützling sicher das dritte Geld gegen Nico Way behielt.

Einen bärenstarken Eindruck hinterließ in der Wettstar.de – Daglfings Dreijährigen Offensive II der von der Trainergemeinschaft Gramüller / Sparber vorbereitete Black Star, der von Christoph Schwarz auf Abwarten gefahren wurde und nach einem Rennen in vierter Position die Gegner im Einlauf in einer Kampfentscheidung abservierte. Rock my Dreams absolvierte ihren Münchner Auftritt ohne Fehler und holte sich den Ehrenplatz vor dem stark gegen die Hand gehenden Bitter Lemon, der lange für die stramme Fahrt sorgte. Die restlichen Gelder gingen dahinter an den nicht voll durchziehenden Rancoon und an Rilana.

Einen weiteren Sieg für Josef Franzl landete Quick Winner der keine Mühe hatte den ersten Sieg seiner Karriere gegen Eh Mon Amour Quick und Black Angel CG perfekt zu machen. Das Amateurfahren um das Sea Cove-Handicap endete in einer Kampfentscheidung zwischen Robin Hood Diamant und Black Sheriff, wobei Stefan Hiendlmeier mit seinem „Diamanten“ auf der Linie die Nase vorne hatte. Bis ins Ziel dicht dabei blieb Piccolina Diamant, die an die vor ihr platzierten Pferde nicht mehr ganz heran reichte.

Einen sicheren Sieg feierte ein Rennen später Vogue Diamant. Die dreijährige des Stalles Sinos war schnell an die Spitze gelangt, tat nicht mehr als von ihr verlangt und blieb zu jeder Zeit sicher vor Soulmate Diamant und der durch die Außenspur sehr gut gegangenen Women in Black.